Skip to content

About Me

Du kannst die Menschen nur an Orte führen, wo du selbst schon warst.

Sacred Wisdom

Weisheit durchströmt alle Bereiche des Lebens. Es ist gelebtes Wissen indem alles beinhaltet ist: alle unsere Erfahrungen, helle wie dunkle, leichte wie schwere. Ich bin durch einige Täler gewandert und habe mich in so manchen dunklen Winkeln wiedergefunden. Sei es durch den Verlust eines geliebten Menschen, zahlreichen Krankheiten, Traumata und Sinnkrisen – es war so einiges an Herausforderungen geboten. Aller Widerstand oder jegliche Art von Kontrolle war sinnlos. Es sollte alles gelebt und alles gefühlt werden.

Den Weg aus der Dunkelheit in die Helligkeit, auch das habe ich aus mir heraus geschaffen und ich hatte auch Unterstützung von Therapeuten, Menschen, die den Weg vor mir gegangen sind.

Die Antworten auf meine vielen Fragen habe ich dann in mir gefunden. Als ich bei mir ankam und kam ich in einem Gefühl von Freiheit an. Für diese Freiheit lohnt es sich für mich, diesen Weg zu gehen.

Ich durfte lernen, dass Freiheit nicht bedeutet, mit wehenden Haaren auf einem Berg zu stehen. Freiheit entsteht, wenn ich einen Raum in mir kreiere, in dem das Leiden genauso viel Platz hat, wie die Freude. Hier kann ich wählen, was ich denke. Hier erlaube ich mir, alles zu fühlen, auch Angst, Trauer oder Widerstand. Ich lenke meine Aufmerksamkeit. Ich bin frei von all den Vorstellungen, die ich immer von mir hatte, frei von Konditionierungen, die mich einengen oder Erwartungen, die mich limitieren.

Heute bin ich dankbar, an so vielen „Orten“ gewesen zu sein. Dankbar, dass ich mein Wissen und meine Weisheit in den Dienst der Heilung stellen darf.

 

 

 

 

 

Der Weg zu mir

Eine Heldinnenreise

Mit 14 wollte ich eigentlich Psychologie studieren. Aber dann ist doch meine Liebe zum Film in den Vordergrund getreten. Es hat mich fasziniert mit Bild und Ton Geschichten zu erzählen, Stimmungen und Botschaften zu transportieren und Welten zu gestalten, die berühren. Es war mir ein Anliegen, meine Kreativität zu leben, denn ich bin mit Kreativität groß geworden –  mit Eltern, die sich beide als professionelle Musiker in der klassischen Musik verwirklicht haben. Einen großen Teil meiner Kindheit habe ich deshalb im Orchestergraben verbracht und endlose Stunden Bilder gemalt.

Berge und Giganten 
Mein Studium für Internationales Informations-Management habe ich sehr geliebt. So wie auch meine vielen Reisen in sehr ferne Länder. Aber dann hatte das Leben andere Pläne: Krankheitsdiagnosen und Schmerzen, die mich teilweise nicht mehr haben laufen lassen, stellten sich wie bedrohliche Giganten vor mich. Wenn die klassische Medizin dir unheilbare Diagnose als Zukunftsaussichten prophezeit, musst du dich entscheiden, ob du es glaubst oder ob du glaubst, dass das Leben weit mehr ist, als diese Konzepte. Wir öffnen uns für Alternativen, wir machen uns auf den Weg, so auch ich.

Heiler und andere Abenteuer 
Ich habe mich also auf die Suche gemacht. Diese Reise hat mich an alle möglichen Orte und zu allen möglichen Menschen gebracht. Auch zu Heilern. Durch die Heilarbeit habe ich verstanden, dass wir nicht nur Materie sind sondern auch Energie. Nach einigen Sitzungen plötzlich schmerzlose Phasen zu haben, hat eine Faszination ausgelöst, die ich kaum beschreiben kann. Ein paar Jahre wollte ich noch weiter suchen und forschen, um zu verstehen, wie alles zusammenhängt und funktioniert.  2018 habe ich dann meine erste Ausbildungen im Energieheilen begonnen.

Tiefgang 
Manche Heilsitzungen waren nachhaltiger als andere. Warum? Ich wollte der Sache auf den Grund gehen und habe mich für den ernsten und tiefen Weg entschieden: Traumatherapie, Psychotherapie, Bewusstseinsarbeit, Gestalttherapie, Tiefenmeditation, Ritualarbeit, NARM, Aufstellungen, Atem- und Körperarbeit. Die Komplexität des Menschen, das Zusammenspiel zwischen Körper, Emotionen und Psyche, sein Nervensystem und Energiehaushalt, alles hängt zusammen. Die Energiearbeit setzt Impulse, der therapeutische Weg macht diesen Impuls nachhaltiger, weil wir in unsere Selbstverantwortung kommen.

 


Zwischen Hingabe und Mystik

Den Dingen auf den Grund gehen

Es folgen Jahre zwischen Einzel- und Gruppenarbeit. Ich öffnete mich für die großen Themen: die Mystik des Lebens und des Sterbens, Hingabe anstatt Kontrolle, erkennen und auflösen von Widerständen und Konditionierungen, Abhängigkeiten konfrontieren, Vertrauen in das große Mysterium des Lebens aufbauen – und in all dem ein kontinuierliches nach Hause kommen zu mir selbst.

Filme, die andere große Leidenschaft 

Siebzehn Jahre in der Filmbranche haben mich alle Facetten des Filmemachens erleben lassen. Inzwischen habe ich mich erfolgreich in meinem Beruf als Film-Editorin und Filme-Macherin etabliert. Ich liebe es, immer wieder in etabliert. Ich liebe es, immer wieder in verschiedene Welten einzutauchen, das Mensch-Sein aus allen Blickwinkeln zu erforschen und Geschichten zu erzählen, die berühren. Filme können aufklären und heilen, sie können uns für einen Moment verzaubern oder jahrelang begleiten. Filme werden immer Teil meines Lebens sein und mich daran erinnern, dass auch meine Kreativität im Dienst für eine größere Sache steht. Sei es um Menschen eine Stimme zu geben, unsere Erde zu schützen oder mehr Bewusstsein in die Welt zu bringen.

 

 

Last but not least

Was ich auch noch liebe…

Schmetterlinge. Das frische Baby-Grün im Frühling. Pilze. Musik hören und Musik machen. Schneller wandern als man es von mir vermutet. Über die Bewusstseinsarbeit lachen. Paris und Frankreich. Die Farbe blau. Tauchen. Filme schauen. Über Filme reden. Noch mehr über Filme reden. Das Singen in Heiligen Räumen. Das Singen unter der Dusche.

Freundschaft. Eigentümliche Menschen. Alle Speisen auf einmal auf dem Teller haben. Beeren. Gegen den Strom schwimmen. Dramatische Geschichten erzählen. Avocados & Schokolade. Tanzen. Tanzen. Tanzen. Beweisen, wie gut meine Orientierung ist. Felsenklippen. Mein Klavier.

Meine Reife, mein Angekommen sein in mir. Die Frau in mir.


Qualifikationen

 

  • Systemisches Coaching (Institut: Sensing the Essence), Schwerpunkt Gruppenprozesse und Facilitation
  • Breathwork (Institut: Naou)
  • Bewusstseinsarbeit nach Brigitte Bilek
  • Energiearbeit nach Anja Blümle (Institut: eVOLUTION)

 

  • Assistenz bei Gaby Haiber/ Coaching Seminare
  • Assistenz bei Brigitte Bilek
  • Schamanische Ritual-Arbeit nach Magdalena von Saleski
  • Mediale Energiearbeit (Institut: Integrio)